Von der Natur inspiriert

Von den Epiphyten der Tropen geprägt.

P1240144.png
 

Über uns

Wir sind ein Team aus Forschern, Designern und Betriebswirtschaftern. Alle mit einer Passion für Innovation, Innenraumbegrünung und die Inszenierung von Räumen. Gemeinsam engagieren wir uns täglich für mehr Grün und ein besseres Raumgefühl und Wohlbefinden.

Pendularis wurde am Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (IUNR) entwickelt. Die Pendularis AG mit Sitz in Wädenswil (Schweiz) ist ein Spin-off der Hochschule. 

Pendularis ist das Ergebnis mehrerer Jahre Forschung. Uns war dabei wichtig, eine Komplettlösung für die Innenraumbegrünung zu entwerfen: Formschön und erweiterbar im Design, einfach im Handling und pflegeleicht in der Pflanzenhaltung.

 

Der Fokus lag dabei auf der Inszenierung echter Natur und dem gesunden Wachstum der Pflanzen; das System bildet den Rahmen dafür.

portrait_farbig_0001_silas.jpg

Silas Rub
Geschäftsführer
Produktion & Technik

portrait_farbig_0004_catherine.jpg

Catherine Woodward
Marketing & Nachhaltigkeit

portrait_farbig_0000_jeanbernard.jpg

Jean Bernard Bächtiger

Gründer & VR

portrait_farbig_0002_stefania.jpg

Stefania Tedesco
Produktion & Versand

portrait_farbig_0005_erich.jpg

Erich Stutz

Gründer & VR

portrait_farbig_0003_lucien.jpg

Lucien Thomet
Produktion & Fotografie

zhaw_Pendularis_Bruederli_0828_bearb.png
 

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist Teil der Unternehmensphilosophie von Pendularis. Als Produzent legen wir Wert darauf, dass unsere Komponenten – von der Pflanze bis hin zur Aluminiumprofil – mit unserer ökologischen Denkweise einher gehen.

Pflanzen

Unsere Pflanzen produzieren wir bei der Orchideen Meyer AG in Wangen bei Dübendorf. Für die Gewächshäuser wird sämtliche Energie aus erneuerbaren und CO2-neutralen Quellen bezogen: Die Wärme wird einerseits durch Holzhackschnitzel erzeugt, die aus minderwertigem Holz wie Rinde, Äste und Wurzelstöcke produziert werden. Andererseits wird mittels Wärmepumpe aus einem grossen Grundwasserstrom unterhalb des Betriebes Wärme bezogen.

Recycling

Der Hauptbestandteil von Pendularis ist ein Aluminiumprofil, welches das Gefäss für die Pflanzen ist. Die Aluminiumprofile werden von der Schweizer Firma Aluminium Laufen AG hergestellt und haben einen Recyclinganteil von bis zu 80%. Die Pflanzentöpfe werden von unseren Grosskunden zurückgebracht und grösstenteils wiederverwertet. Momentan arbeiten wir an einer Rücksendemöglichkeit für unsere Privatkunden.

FAQ

Haben Sie zu Pendularis, den Pflanzen oder generelle Fragen? 

Falls Ihre Frage nicht beantwortet wurde, können Sie uns direkt kontaktieren. Wir beraten Sie immer gern!

Wie funktioniert Pendularis?

Das eloxierte Aluminiumprofil ist der Wasserspeicher von Pendularis. Entweder wird es mit einer Verschlusskappe beidseitig verschlossen oder auf der einen Seite mit einem Verbindungsstück ergänzt. Mit der aufliegenden Blende werden die Pflanzen gehalten. Die Pflanzen können jederzeit neu arrangiert oder durch Neue ersetzt werden.

Wie viel Licht wird benötigt?

Im Prinzip können Sie Pendularis an jedem Ort aufhängen. Wichtig ist, dass die Pflanzen genügend Licht haben, d. h. mindestens 8 Stunden pro Tag. Je mehr Licht vorhanden ist, desto stärker ist das Wachstum der Pflanzen. Beachten Sie, dass zu viel direkte Sonneneinstrahlung eventuell zu Verbrennungen an den Pflanzen führen kann.

 

Wachsen die Pflanzen in Erde?

Nein, Pendularis Pflanzen wachsen in einem mineralischen Substrat mit natürlichen Komponenten. Herkömmliche Zmmerpflanzenerde ist ungeeignet.

Wie wird das System bewässert?

Das Aluminiumprofil wird durch die dafür vorgesehene Öffnung in den Verschlusskappen vorsichtig mit temperiertem Wasser befüllt (Raumtemperatur). Im Idealfall verwenden Sie Regenwasser. Danach sind Ihre Pflanzen je nach Standort, Jahreszeit und Bepflanzung bis zu 2 Wochen versorgt. Die Menge und die Intervalle richten sich nach dem Pflanzensortiment. Wichtig: Maximal bis zum 3. Strich füllen.

Muss das Wasser aufbereitet werden?

Nein, das Wasser muss nicht speziell aufbereitet werden. Wir empfehlen das Giessen mit Wasser, das Raumtemperatur besitzt und nicht frisch aus der Leitung kommt.

Wie pflegt man die Pflanzen?

Die Pflanzen sind das Herzstück von Pendularis. Sie benötigen wenig Pflege: Wasser, sporadisches Düngen und ein bisschen Liebe. Schneiden Sie störende oder zu lang gewordene Triebe wieder in Form. Falls Sie Pflanzen ersetzen müssen oder wollen, können Sie in unserer Gärtnerei in Wangen b. Dübendorf vorbeischauen oder bequem auf unserem Webshop jederzeit neue Pflanzen bestellen. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der unterschiedlichen Pflegebedürfnisse die beiden Sortimente nicht gemischt werden sollten.

Wie pflege ich Pflanzen der Royal Kollektion?

Die Pflanzen des Royal Sets sind langsam wachsende und ausdauernde Aufsitzerpflanzen der Tropen. Viele leben auf den Ästen der Urwaldriesen und sind sich die unwirtlichsten Bedingungen gewohnt: unregelmässige Wasserversorgung, wenig Licht und Nährstoffe. Je nach Standort und Jahreszeit müssen diese Pflanzen alle 5 bis 12 Tage mit rund 30 ml Wasser pro 0.1 m Pendularis versorgt werden. Fausregel: Royalpflanzen sollten vor dem Giessen mindestens 1 bis 2 Tage trocken stehen. Sie gedeihen unter guten Bedingungen und sachgemässer Pflege problemlos während Jahren.

Wie pflege ich Pflanzen der Rapid Kollektion?

Die Pflanzen des Rapid Sets sind schnell wachsende und üppige Krautpflanzen der Tropen. Oftmals besiedeln sie in ihrer natürlichen Umgebung den Waldboden und sind dadurch dunkle Bedingungen gewohnt. Allerdings neigen sie dazu ihre Blätter in Richtung Licht zu drehen. Je nach Standort und Jahreszeit müssen diese Pflanzen alle 3 bis 7 Tage mit rund 50 ml Wasser pro 0.1 m Pendularis versorgt werden. Fausregel: Rapidpflanzen sollten nicht trocken stehen, d. h. spätestens nach 2 Tagen nachdem im Kontrollsichtfenster kein Wasser mehr ersichtlich ist, muss gegossen werden. Aufgrund des starken Wachstums wird empfohlen die Wurzeln halbjährlich zurückzuschneiden und die Pflanzen je nach Standort nach 1 bis 2 Jahren zu ersetzen.

Wie oft müssen die Pflanzen gedüngt werden?

Zum Gedeihen brauchen die Pflanzen neben Wasser auch Nährstoffe. Das Substrat hat einen gewissen Nährstoffgehalt, der von den Pflanzen nach und nach aufgebraucht wird. Düngen Sie 6 Monate nach Erhalt oder nach Bedarf auch schon früher mit einem handelsüblichen Hydrodünger (1 ml Dünger pro Liter Wasser).
 

Die oberste Substratschicht meines Pendularis schimmelt, was soll ich tun?

Entfernen Sie von Hand oder mit einem Löffel die oberste Substratschicht (alle mehr oder weniger losen Körner). Nehmen Sie etwas Ersatzsubstrat und füllen Sie die Töpfe wieder auf. Achten Sie sich, dass Sie nun in den kommenden zwei Wochen pro Giessdurchgang etwas weniger Wasser geben (dafür muss aber ev. der Intervall etwas verkürzt werden). Grundsätzlich sollte es etwas trockener gehalten werden.

Ist es notwendig, das Rohr zu reinigen?

Nein. Je nach Härte des Wassers sollten die Sichtfenster jedoch sporadisch mit einer kleinen Bürste (zum Beispiel einer alten Zahnbürste) gereinigt werden.

 

Kann Pendularis auch Outdoor aufgehängt werden?

Grundsätzlich wäre es möglich Pendularis auch im Freien zu installieren, doch raten wir davon ab.

Kann ich Pendularis selbst bepflanzen?

Sie können neue Pflanzen entweder in unserem Webshop oder bei Ihrem Pflanzenfachhändler erwerben. Natürlich können Sie Pendularis auch selbst bepflanzen. Bitte achten Sie darauf, dass Sie das richtige Substrat verwenden und Pflanzen mit einer ähnlichen Pflegecharakteristik wählen.

Wie kann ich Pendularis erweitern oder verändern?

Durch den modularen Systemaufbau sind Erweiterungen jederzeit möglich. Falls Sie mehrere Pendularis kaufen und als eine Installation aufhängen möchten, können wir Sie gerne dabei beraten.